Die verschobene Anreise

Download PDF
image_pdfimage_print

Mittwoch 09.10.2019

44° 50,61 N 013° 50,58 E Log 3316,4 0sm
W 17,6 ° L 20° Betr. Std. 536,1
Marina Veruda Steg

Nach mehrmaliger Verschiebung des Abreisetermins, schaffen wir es heute doch tatsächlich auch noch zwei Stunden später als gewöhnlich loszufahren. Bei der Abfahrt zuhause ist der Himmel grau in grau und nach einigen Kilometern fängt es an zu regnen. Bereits vor Nürnberg kommen wir in die ersten Baustellen. In ganz Deutschland regnet es in Strömen und wir geraten von einer Baustelle in die Nächste. Stundenlanges stop and go begleitet uns auch über die Grenzen, nur der Regen lässt in Kärnten so langsam nach. Die slowenische Grenze konnten wir erfreulicher weise ohne Verzögerung passieren. Erst in Kroatien wird die Autofahrt angenehmer. Nur ein paar kleine Baustellen, kein Regen und es wird deutlich wärmer. Nach elf Stunden kommen wir sehr müde am Boot an. Hier pfeift allerdings noch der Jugo, trotzdem laden wir noch unsere Sachen aus und verräumen sie. Froh darüber, gut angekommen zu sein, sitzen wir noch einige Zeit im Salon, bevor wir in unsere Koje gehen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.